Jugendarbeitsschutz

Gesundheit und Unfallfreiheit liegen im Interesse von Arbeitnehmenden und Arbeitgebern, weil sie unter anderem Lebensqualität, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit fördern. Zudem helfen sie, Kosten für die betroffenen Personen, das Unternehmen und die Gesellschaft zu vermeiden und die Umwelt nicht unnötig zu belasten. Kunststofftechnologinnen und Kunststofftechnologen kennen die Risiken ihres Arbeitsumfeldes und setzen die betrieblichen Regeln und Vorschriften zu Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz pflichtbewusst um.

Die begleitenden Massnahmen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes für die beiden Berufe Kunststofftechnologe / Kunststofftechnologin EFZ Kunststoffverarbeiter / Kunststoffverarbeiterin EBA

wurden per 31.07.2017 genehmigt und sind ab 01.08.2017 in Kraft getreten.

Alle Dokumente finden Sie im Register Downloads

 

 

Weitere Informationen

Direkt bei der SUVA

Swiss Plastic Organisation: Geändert am 29.11.2018 - 15:32 von Noel Gilomen