Im Spannungsfeld der Gesetze an einem spannenden Ort

20. Sep 2018 Kategorie Association News

Am 14. September veranstaltete die Swiss Plastics Interessengemeinschaft (IG) Composites & PUR zusammen mit dem deutschen Verband AVK-TV eine Informationstagung am Flughafen Zürich.

Unsere Referenten präsentierten den Teilnehmern Neuigkeiten zur Gesetzeslage bei Styrol und Isocyanat

Leonhard Grämiger, Leiter IG Composites & PUR und Peter Stauffer, Geschäftsleiter Administration Swiss Plastics begrüssten die Anwesenden im Radisson Blu Hotel und hiessen insbesondere auch den Verband AVK-TV in Zürich Willkommen.

Dirk Punke von BÜFA Composite Systems GmbH & Co. KG zeigte anhand einer Grafik, einleuchtend und unterhaltsam auf, welche Gesetze an welcher Stelle im Kreislauf von Produkten zur Anwendung kommen und was dabei beachtet werden muss. So empfiehlt es sich manchmal auch, den Nachbarn auf ein Bier einzuladen.

Von Kurt Röschli, Geschäftsleiter Technik Swiss Plastics, erhielten die Anwesenden einen Einblick in das aktuelle Geschehen rund um VOC (Volatile Organic Compounds) und LRV (Luftreinhalteverordnung). Zusammen mit scienceindustries leisteten sie grossen Einsatz, um die VOC-Abgabe neu zu analysieren und somit die Aufwände für die Einhaltung der verschärften Grenzwerte der LRV für die Betriebe auf ein erträgliches Mass zu reduzieren.

Störk Umwelttechnik GmbH wurde vorgestellt von Marc Volkmer, der das Funktionsprinzip einer Biofilteranlage erklärte. Das eingesetzte Biomaterial baut die Schadstoffe in der Luft mittels eines Biofilms auf dem Trägermaterial ab. Hierzu wurden die verschiedenen Bauweisen und ihre Vorteile im Detail anhand von Bildern aufgezeigt.

Claude Bastian, Leiter Ressort Regulatorisches und Normen Swiss Plastics , stellte die neuen Beschränkungen und die geplanten Massnahmen für Arbeitnehmer im Bereich Di-Isocynate vor. Im Mittelpunkt steht dabei der sichere Umgang mit den Produkten, wozu eine harmonisierte Ausbildung bereitgestellt werden soll.

Anschliessend an den Stehlunch am Tagungsort, haben sich die Teilnehmenden in die Hände ehemaliger Mitarbeiter der SR Technics begeben und die Flugzeuge aus der Perspektive der Instandhaltung (Maintenance) betrachtet. Start der Besichtigung auf dem Rollfeld war eine A330 der Swiss, die gerade von GateGourmet mit Essen beladen wurde und auf den weiteren Einsatz wartete. Ein spannender Blick hinter die Kulissen, in die grossen Hallen von SR Technics, wo Triebwerke und ganze Flugzeuge auf Herz und Nieren überprüft werden, bevor sie wieder aktiv im Flugverkehr eingesetzt werden.

Insgesamt eine gelungene Veranstaltung der beiden Partnerverbände AVK-TV und Swiss Plastics.