HSRlab und Swiss Plastics

12. Jul 2019 Category Association News

Bereits 2012 eröffnete an der HSR , der Hochschule für Technik Rapperswil, das Schülerlabor HSRlab seine Türen. Ab sofort können auch Schulklassen aus dem Mittelland teilnehmen.

Ziel des HSRlab ist, die zweiten Oberstufen bei der Berufswahl zu unterstützen und Interesse für technische Berufe zu wecken, denn diese interessieren sich oftmals nur für Berufe, deren Inhalte ihnen bekannt vorkommen. Technische Berufe werden vorschnell ausgeschlossen, da sie nicht richtig wissen, was sich hinter diesen Berufsbildern verbirgt.

Im HSRlab erfahren sie live, dass technische Berufe vielseitig und anspruchsvoll sind, aber auch Spass machen. Im Klassenverband erleben die Schüler und Schülerinnen wie ein Unternehmen funktioniert und produzieren selbstständig ein hochwertiges Kunststoffbauteil auf einer Spritzgiessmaschine. Von der Farbwahl, über Materialforschung und Kostenkalkulation bis zur Produktion wird alles in Eigenregie durchgeführt. Die Lehrpersonen haben dabei nur Beobachterstatus.

Die Schulklassen erleben so einen spannenden Tag mit vielen neuen Eindrücken, der den Blick für neue Berufsperspektiven öffnet.

Die Schweizer Kunststoffindustrie ist auf viele Fachkräfte angewiesen. In diesen Bereichen gibt es hervorragende Berufsperspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten, die den Schülern und Schülerinnen aber weitgehend unbekannt sind.

 Bis zum Frühjahr 2019 haben 265 Klassen einen Tag im HSRlab verbracht. Das Ergebnis sind ca. über 10.000 Design-Becher und ca. 800 produzierte Sportbrillen.

Neu wird es auch Klassen aus dem Raum Aargau/Mittelland möglich sein, einen Tag im HSRlab zu erleben mit Hilfe der Unterstützung von Swiss Plastics. Wenn Sie Interesse daran haben, mit einer Klasse der zweiten Oberstufe einen Tag im HSRlab zu verbringen, dann wenden Sie sich an Swiss Plastics und vermitteln Sie Ihren Schülern und Schülerinnen ein solch spannendes Erlebnis.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.hsrlab.ch