CO2 Statistik des Bundes: Verkehr und Heizung die weitaus grössten Verursacher von Treibhausgasen. Abfallverbrennung nur 7.6%.

17. Jul 2019 Category Association News

Die jährliche CO2-Statistik des BAFU dient zur Überprüfung, wie sich die CO2-Emissionen aus Brenn- und Treibstoffen entwickeln. Sie bestätigt auch, dass Kunststoffe nur wenig Treibhausgase verursachen.

Die jährliche CO2-Statistik des BAFU dient zur Überprüfung, wie sich die CO2-Emissionen aus Brenn- und Treibstoffen entwickeln. Obwohl die CO2- Emissionen aus Treibstoffen (Benzin und Diesel) im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr unverändert blieben, sind diejenigen aus Brennstoffen (Öl und Gas) weiter gesunken; um 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Abnahme sei grösstenteils auf die bessere Energieeffizienz von Gebäuden und den vermehrten Einsatz erneuerbarer Energien beim Heizen zurückzuführen.

Weitere informationen: https://www.bafu.admin.ch/bafu/de/home/dokumentation/medienmitteilungen/anzeige-nsb-unter-medienmitteilungen.msg-id-75830.html

Gemäss CO2—Statistik des Bundes wurden 2017 in der Schweiz 47.24 Mio Tonnen Treibhausgase emittiert, davon:

  • Verkehr 15.01 Mio To oder 32%,
  • Gebäude (va Heizung) 12.59 Mio To oder 27%
  • Gesamter Abfall, aller Materialien: 3.58 Mio To oder 7.6%

Dies zeigt, dass Kunststoffe -  selbst wenn sie via Kehrichtverbrennung verwertet werden – selbst nur wenig Treibhausgase verursachen, aber CO2 Äquivalente dabei einsparen, weil die Energie aus der Verbrennung zum Beispiel  in Fernwärmenetze eingespiesen wird.

(Alle Angaben in CO2 Äquivalenten (alle Treibhausgase))

Quelle:
https://www.bafu.admin.ch/bafu/de/home/themen/klima/daten-indikatoren-karten/daten/co2-statistik.html

Photo by Samuel Ferrara on Unsplash